Garten

Friday Flowerday – meine erste Amaryllis

Seit ein paar Wochen nehme ich regelmäßig beim Friday Flowerday von Holunterblütchen teil. Immer freitags zeigt hier jeder, was so grad‘ frisches in der Vase zu Hause steht. Ich finde es eine schöne kleine Challenge, die einen auch dazu anspornt eben etwas Frisches zu Hause fürs Auge zu und fürs Gemüt zu haben. Meistens versuche ich dazu etwas aus dem Garten ins Haus zu holen. Den ganzen September sehe ich auf den Blogs jedoch eine Amaryllis nach der anderen. Jetzt haben sie mich allerdings gekriegt… ich habe mir meine erste Amaryllis gekauft und das verdient einen eigenen Post! Nun habe ich mir selbst zu Weihnachten ein Geschenk gemacht und ein paar frische Blumen beim Floristen geholt.

Winterliche Blumen - weißer Ritterstern mit Eukalyptus und Pistazie

Die Blumendeko soll nach Möglichkeit noch eine Weile nach Weihnachten halten. Daher habe ich ich mich gegen das klassische weihnachtliche Rot und für die Farbe Weiß entschieden. Dazu gesellen sich noch ein paar Zweige Eukalytpus und Pistazie. Es hellt direkt die Wohnung auf bzw. in diesem Fall das Esszimmer, wo wir gestern unsere traditionelle Weihnachtsente hatten.

Winterliche Blumen - weißer Ritterstern mit Eukalyptus und Pistazie

Wobei…eigentlich kann ich auch nicht von meiner ersten Amaryllis sprechen. Amaryllis dürfen sich heute nur die Amaryllis belladonna und Amaryllis paradisicola im südlichen Afrika nennen. Die Blumen, die wir hier meist erhalten, sind eigentlich Rittersterne. Also, mein erster Ritterstern!

Winterliche Blumen - weißer Ritterstern mit Eukalyptus und Pistazie

Rittersterne oder Hippeastrum stammen hauptsächlich aus Südamerika, wobei sie heutzutage natürlich auch z.B. in Holland kultiviert werden. Es gibt sie zahlreichen Sorten. Da sind viele Farben zwischen weiß und dunkelrot dabei. Mich hat jetzt die weiße angelacht. Sie blühen getopft von Dezember bis in den April. Schnittblumen bleiben länger frisch, klebt man unten am Stiel ein Tesastreifen drum herum. So franst dieser nicht aus bzw. fault nicht in der Vase. Das Wasser sollte spätestens alle zwei Tage gewechselt werden.

Winterliche Blumen - weißer Ritterstern mit Eukalyptus und Pistazie

Wenn man die Rittersterne noch im geschlossenen Zustand kauft, hat man zu Hause länger etwas von den Blumen und kann ihnen beim Öffnen zuschauen.

Übrigens… Hippeastrum kommt aus dem Griechischen und setzt sich zusammen aus ‚Pferd‘ und ‚Stern‘. Also eigentlich eher ein Pferdestern…kompliziert 😀 Die Blume wird auch schon Mal „nackte Lady‘ genannt, weil sie zuerst einen nackten, blätterlosen Stiel hat und die Blätter erst nach den Blüten gebildet werden.

Winterliche Blumen - weißer Ritterstern mit Eukalyptus und Pistazie

Scheint die Sonne bei uns ins Esszimmer, bekommen die schönen weißen „Amaryllis“ den Charakter von Narzissen. Die nehmen richtig die Sonne auf uns strahlen die wieder heraus. Danke, dass ihr mich angesteckt habt.

Winterliche Blumen - weißer Ritterstern mit Eukalyptus und Pistazie

So sieht der weiße Ritterstern übrigens jetzt aufgeblüht ein paar Tage später aus! Traumhaft! Normal nutzen wir das Esszimmer hauptsächlich, wenn Gäste da sind und essen sonst im Wintergarten. Aber jetzt laufe ich ständig hin und genieße den Anblick.

Fazit: wird nicht meine letzte Amaryllis bzw. mein letzter Ritterstern. Vielleicht wage ich mich jetzt auch an einen getopften.

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

10 Kommentare

  • katrin

    oh ich liebe die Rittersterne und habe in der Adventszeit und noch lange bis nach Weihnachten welche in der Vase zu stehen. Es ist schön ihnen beim Aufblühen zuzuschauen. Meine Omi hatte immer eine im Topf und Glück, dass sie immer wieder geblüht hat.
    Schöne Tage noch!
    LG Katrin aus K.

    • Eva

      Hallo Katrin,
      ja, es hat ein wenig länger gebraucht, dass mich die Blume gecached hat ;D Aber jetzt!
      Hab auch Du noch ein paar schöne Tage!
      LG Eva

  • Astrika

    Schön, dass dich diese Challenge so angemacht hat, was für dich zu kaufen!
    Ich weiß noch nicht, wie lange ich jetzt bei diesen Rittersternen bleibe. Mir sind Do’s & Dont’s sowieso schnurz, die Menschheit hat wirklich genug andere Probleme. Pistaziengrün mag ich auch sehr, hat es bisher bei mir noch nicht gegeben.
    Toll, wie die Blütenfarbe sich mit dem Licht verändert!
    Alles Gute für 2020!
    Astrid

    • Eva

      Hallo Astrid,
      bei mir gibt es auch keine Do’s and Dont’s, aber irgendwie haben mich die Rittersterne bisher nicht so angesprochen. Erst Eure ganzen Bilder haben mich angesteckt 🙂 Auch Dir alles Gute für das neue Jahr!
      LG Eva

  • Holunderbluetchen

    Deine Amaryllis sieht toll aus, liebe Eva !!! Zusammen mit dem Pistaziengrün und dem Eukalyptus ist sie ein wundervoller Hingucker !!! Einen Tipp habe ich noch: wenn alle Blüten aufgeblüht sind besteht die Gefahr, dass der Stiel durch das Gewicht knickt. Ich stecke einen Bambusstab in den hohlen Stiel, dann kann das nicht passieren 🙂
    Ich freue mich, wenn du auch im nächsten Jahr wieder dabei bist 🙂
    Herzliche Grüße und eine gute Woche, helga

    • Eva

      Hallo Helga,
      danke für den Tipp! Da suche ich mir noch etwas passendes, dass ich hineinstecken kann!
      Klar, bleibe ich am Ball! Immer frische Blumen im Haus ist was Tolles!
      LG Eva

  • Judika

    wunderschön sieht er aus, Dein weißer Ritterstern.
    Falls es im hiesigen Blumenladen noch welche gibt, werde ich mir morgen einen schenken.
    viele Grüße Margot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.