Garten

Mein Gartentipp: Astern

Heute gibt es meinen nächsten Pflanzen-Gartentipp für Euch passende zu dieser Jahreszeit. Pflanzen, die noch gar nicht so lange bei mir sind und die ich auf keinen Fall im Oktober missen möchte sind Astern. Alle Fotos davon im heutigen Beitrag sind aus unserem Garten. Ich kannte sie früher meist sehr groß und buschig, passten nicht in meine Beete. Dabei wusste ich nicht, dass es sie so vielseitig gibt. Fast alle Astern habe ich vom Drachengarten und dieser hat mich auch überhaupt erst auf die Idee gebracht. Es blüht ja schon etwas im Oktober: Dahlien und Fetthennen z.B., aber kaum etwas kann das Blütenreichtum und die Strahlkraft der Astern übertreffen.

Aster (Asteraceae) cordifolius 'Little Carlow' -www.meine-gartenzeit.de

Diese Aster (Asteraceae) cordifolius ‚Little Carlow‘ ist ein sehr schönes Beispiel für die Blütenpower. Wie eine große leicht lila Wolke…herrlich! An dieser Stelle sind bei mir drei der Astern in einer Gruppe gepflanzt. Sie werden ca. 40-60cm hoch. Kürzt man im Juni die Triebe um 1/3 ein, dann verzweigen sie sich noch mehr. War bei mir allerdings nicht nötig. Der Rückschnitt erfolgt dann auf Frühjahr.

Aster (Asteraceae) cordifolius 'Little Carlow' -www.meine-gartenzeit.de

Die Blüten haben ein wenig was von Margeriten, schmale Blütenblätter, gelbe Mitte. Von Aster zu Aster unterscheiden sich nicht nur die Blüten, sondern auch häufig die Blätter. Die Blätter dieser Aster z.B. sind recht filigran, die Stängel dünn. Astern mögen nährstoffreichen Boden und Sonne. Es gibt Sorten, die steingartengeeignet sind oder auch welche für den Halbschatten. Die Stauden kann man besonders gut im Frühjahr oder jetzt im Herbst pflanzen. Pflanzt Du jetzt kannst Du ggf. direkt die Blütenfarbe genau beim Kauf erkennen und hast dieses Jahr noch etwas davon. Alle 2-4 Jahre werden sie geteilt. Aber welche Pflege genau Deine Sorte braucht, solltest Du nachlesen. Jede Sorte hat das so ihre Eigenheiten.

Die meisten meiner Sorten blühen von September bis Oktober. Die folgende Zwerg-Wild-Aster ageratoides Adustus Nanus blüht schon ab Juli und dafür nur bis September. Sie wird grad mal 20cm hoch und bildet Kissen bzw. Polster und kann damit auch als Bodendecker fungieren. Das hier wäre z.B. eine Sorte, die auch im Halbschatten wachsen würde.

Zwerg-Wild-Aster ageratoides Adustus Nanus - www.meine-gartenzeit-de

Richtig knallig, mit flauschigen Blüten und üppigem Grün ist die Raublatt-Aster ‚Purple Dome‘ (Aster novae-angliae ‚Purple Dome‘). Sie wird ca. 60cm hoch und im Vergleich zu der ‚Little Carlow‘ wächst sie dicht und wird eher unwahrscheinlich eine Stütze brauchen.

Aster novae-angliae 'Purple Dome' - www.meine-gartenzeit.de

Knallig lila mit orange-gelben Blütenstempeln ist sie ein Blickfang und definitiv tolles Bienenfutter in dieser späten Jahreszeit wie man gut erkennen kann. Da meine Schwägerin quasi direkt hinter diesem Beet ihre Bienen hat, freue ich mich natürlich für das passende Futter sorgen zu können.

Aster novae-angliae 'Purple Dome' - www.meine-gartenzeit.de

Hübsch setzen sich übrigens die kleinen lila Blüten der ‚Little Carlow‘ auch zum weißen kriechendem Bergbohnenkraut ab – ein schöner Pflanzpartner.

Aster (Asteraceae) cordifolius 'Little Carlow' und kriechendes Bergbohnenkraut -www.meine-gartenzeit.de

Astern gibt es natürlich nicht nur in blau bzw. lila Färbung. Es gibt auch unheimlich schöne Rosa- und Pink-Töne: Bergaster amellus ‚Rosa Erfüllung‘. Sind das nicht auch mega Namen? 😀 Eine sehr hübsche Sorte als Schnittblume auf jeden Fall.

Bergaster amellus 'Rosa Erfüllung'. - www.meine-gartenzeit.de

Definitiv muss ich nächstes Jahr noch nachpflanzen. Am Wochenende ist Apfel-Markt und mein Lieblingsgärtner ist mit dabei. Vielleicht bekomme ich da sogar noch welche wie diese schöne Aster dumosus ‚Jenny‘. Was für eine Farbe.

Aster dumosus 'Jenny' - www.meine-gartenzeit.de

Meine allerneuste Sorte, die erst von einem Monat ins Beet gewandert ist, ist diese weiße kleinblütige bodendeckende Aster pansos ‚Snowflurry‘. Ich liebe Bodendecker und wenn sie dann auch noch eine solche reichhaltige Blüte haben, dann umso besser. Die Sorte wir grad mal 15cm hoch und ich bin schon sehr gespannt auf den Teppich, denn sie dann hoffentlich nächstes Jahr bildet.

Aster pansos 'Snowflurry' - www.meine-gartenzeit.de

Ich hoffe, anhand der paar Sorten, die ich habe, konntest Du schon die Vielfalt erahnen. Habe ich Dich auf den Geschmack gebracht? Vielleicht liest Du dann auch den Gartentipp zur Echniacea.

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.