Garten

Spätherbst im Garten

Seitdem ich viel im Garten arbeite, genieße ich die Vorzüge jeder einzelnen Jahreszeit. Im Winter die Stille und das glänzende Weiß, im Frühling das Erwachen der Blumen, im Frühsommer die Blütenvielfalt und im Herbst angenehme Sonne und die sich langsam wandelnden Farben. Der Spätherbst im Garten bringt Ruhe und Entspannung. Die Arbeit ist getan und auch wenn es immer wieder mal neblige, frostige oder verregnete Tage gibt, so gibt es auch immer noch viele schöne Tage, in denen man den Garten einfach genießen und mit anderen Augen betrachten kann.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Die Farben wandeln sich Richtung gelb, rot und braun. Fruchtstände vom Sonnenhut sind verblüht, vertrocknet, machen dennoch eine gute Figur.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Nicht nur der Mischwald hinter unserem Nordbeet wird bunt, auch die Blätter des Storchschnabels (Geranium cantabrigiense Biokovo) bringen Farbe in den Hang. Ich schneide im Herbst kaum etwas zurück und habe daher zu dieser Jahreszeit noch viel fürs Auge. Erst im Frühjahr wird aufgeräumt.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Gräser dominieren jetzt die Beete und sorgen für eine spannenden Struktur. Insbesondere das Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides Moudry) mit seinen Puscheln sticht hervor.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Deswegen habe ich mir auch welches ins Haus geholt. Lange Gräser brauchen lange Vasen. Normalerweise stelle ich diese gerne auf den Boden im Flur oder im Esszimmer. Aber nachdem unser Kleiner grad im Krabbel- und Erkundalter ist, würden sie dort nicht lange überleben. Eine Vase weniger ist es eh schon. Die weiß lackierte hier, habe ich vor ein paar Jahren von meiner Schwägerin geschenkt bekommen und sie steht sicher oben auf dem Garderobenschränkchen. Die Gräser passen hier sogar gut zum Bild aus meiner Heimat in Polen. Was steht bei Dir grad in der Vase? Zeig es und mach mit beim Flower Friday von Holunderblütchen.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Besonders mag ich die Gräser allerdings, wenn die Sonne hineinstrahlt und die Puschel sowie grünen Blätter zum Leuchten bringt.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

In diesem langen Beet sind drei verschiedene Gräser-Sorten. Das Lampenputzergras hat sich jedoch am besten entwickelt. Das Plattährengras (Chasmantium latifolium) rechts oben im folgenden Bild hätte so tolle Ähren. Ich hoffe, es wird nächstes Jahr noch etwas stärker, genauso wie das Reitgras. Viel blüht jetzt im Spätherbst nicht mehr. Die Sterndolde trotzt allerdings noch der späten Saison. Die verblühten Astern sehen fast aus wie verblühter Löwenzahn.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Im Spätherbst im Garten, dominieren in den anderen Beeten die Farben Dunkelrosa und Dunkelrot, wie hier mit der Heide und der Hortensie am steinernen Brunnen und auch der Phlox geht jetzt im Spätherbst in diese Farbrichtung.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Im Schattenbeet sieht die Hortensie noch richtig schön aus…bzw. sah schön aus, bis kurz nach dem Foto das Reh nachts drüber her gefallen ist. Die Chrysanthemen hat es noch stehen gelassen, aber die Fetthenne im südlichsten Beet mochte das Reh besonders gern. Das hier waren ihre letzten Bilder für dieses Jahr.

Spätherbst im Garten - Gräser und verblühte Fruchtstände sorgen für Blickfänge

Bin froh, dass es jetzt ruhiger wird und die Gartenhandschuhe Pause bekommen. Aktuell werden hauptsächlich Vögel gefüttert und beobachtet und dann geht es langsam an die Indoor-Gartenaufgaben: Samen sortieren, Hochbeet beplanen, Fotos sortieren etc. Was machst Du jetzt im Spätherbst?

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

4 Kommentare

  • katrin

    Oh wenn das aktuelle Bilder sind, dann sieht es noch gut aus in deinem Garten. Bei uns war einmal so starker Frost, das so viel abgefroren ist. Selbst die Fetthenne lag und alles ist matschig. Ich hab heut nochmal ordentlich aufgeräumt und abgeschnitten. Es ist vorbei mit der schönen Zeit, es dunkelt so zeitig. In der Woche gehe ich im Dunkeln zur Arbeit und bin manche Tage erst im Dunkeln zurück. Brrr! Das ist nicht meine Jahreszeit111111111
    Hab eine schöne Woche !
    LG Katrin aus K.

    • Eva

      Hallo Katrin,
      oh, das ist ja traurig. So einen richtig starken Frost gab es bei uns noch nicht. Aber nächste Wochenende soll wieder der Schnee kommen, dann kann es auch ganz schnell vorbei sein mit solchen Bildern. Da meine Arbeit aktuell quasi zu Hause ist, kann ich zum Glück die Sonnenstunden genießen, aber ich weiß was Du meinst…im Dunkeln raus, im Dunklen heim… Da bleibt nur das Wochenende. Hab trotzdem eine schöne Woche,
      LG Eva

  • Elke Schwarzer

    Hallo Eva,
    tolle Herbstansichten von den Beeten. Diese Puschel-Gräser mag ich auch, habe mich aber noch nicht rangetraut. Mein erstes richtiges Sonnenbeetgras ist seit diesem Jahr das ‚Overdam‘. Ich bin auf die erste Blüte sehr gespannt.
    VG
    Elke

    • Eva

      Hallo Elke,
      das Reitgras, dass Du hast sieht ja auch sehr hübsch aus. Das Puschelgras ist eigentlich voll pflegeleicht. Alle anderen Gräser tun sich schwerer bei mir.
      Wünsche Dir noch eine schöne Restwoche!
      Viele Grüße,
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.