Garten

Eine Gärtnerin im Urlaub

Da war er endlich, der wohl verdiente Urlaub. Im August in den Urlaub zu ist als Gärtnersicht ein wenig schwierig. Regnet es zu Hause oder knallt die Sonne? Wer gießt? Was macht das Unkraut? Verpasse ich was? Manchmal muss man allerdings einfach abschalten und weit weg fahren, sonst kommt man aus dem ganzen „jetzt müsste ich noch“ kaum noch raus. Kennst Du das? Umso besser, wenn der Urlaubsort auch etwas fürs gärtnerische Auge bietet. [Werbung, unbeauftragt, unbezahlt 😉 ] Wir haben dieses Jahr gar nicht lang gezögert und sind zum vierten Mal in unser Lieblingshotel gefahren, nach Südtirol: das Alpiana Resort. Das Hotel liegt auf ca. 700m ganz in der Nähe von Lana im Meraner Land.

Traumhafter Urlaub im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Das familienfreundliche Wellnesshotel ist ruhig gelegen und bietet eine tolle Bergkulisse. Der Blick fällt auf Apfelplantagen weit und breit. Für uns als Eltern von zwei Kindern unter vier war eine Ausgewogenheit aus kindertauglich, Entspannung, freundlichem Service und leckerer Küche wichtig. Urlaub für Kinder UND Eltern, sich mal wieder etwas gönnen. Für mich als Mama von einem gern getragenen Baby, ist die grüne Anlage ein extra Punkt gewesen. Wie selten ist es, wie ich finde, dass auch darauf vom Hotel her geachtet wird? Ich erinnere mich an kaum ein Hotel in der Vergangenheit, das irgendwie herausgestochen hat. Die Anlagen in Thailand waren häufig schön und üppig grün. Ein Hotel auf Mallorca hatte eigentlich nichts spannendes außer einer Rosamarinhecke im Eingang. Aber die war für mich immer ein Highlight, drüber streichen auf dem Weg vom Strand zum Hotel. Hmmm. Den gärtnerischen Einblick in die die Südtiroler Hotelanlage möchte ich Dir heute geben.

Wunderschöne Hotelanlage im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Der Outdoor-Wellness-Bereich ist gesäumt von Büschen und Bäumchen. Eine gelungene Sichtschutz zum dahinter liegendem Parkplatz. Hier könnte man durchaus Ideen sammeln. Unter diesem grünen Gürtel fanden sich einige Hortensien. Über Kieswege konnte ich mit meinem Kleinen spazieren und mir die einzelnen Sorten näher anschauen. Die meisten Blüten waren hellgrün bis beige, doch eine ein schönes Pink ist mir ins Auge gesprungen, mitten unter weißen rot gepunkteten Blütenbällen.

Wunderschöne Hotelanlage im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Rund um die Pools ging es weiter mit Palmen für ein Feeling von Urlaub im Süden. Viel schöner für mich allerdings waren die zahlreiche Rosen eingebettet in Lavendel. Zu diesem Zeitpunkt schon kurz vorm Verblühen, aber ein tolles mediterranes Flair. Den Lavendelschnitt hatte ich zu Hause zum Glück noch vor dem Urlaub geschafft, also ein To-Do Gedanke weniger mit dem Blick auf diese Pool-Umrandung 🙂

Wunderschöne Hotelanlage im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Die Rosen zartrosa auf der einen Seite und fliederfarben auf der anderen Seite. Leicht lila Rosen habe ich bisher noch nicht gesehen. Die Farbe war für mich so besonders, sie haben mich immer magisch angezogen. Die Farbe hebt sich gegen die Poolfarbe natürlich auch nochmal besonders ab.

Wunderschöne Hotelanlage im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Wir hatten bisher vier Mal das Glück, dass unser Zimmer bzw. unser Balkon Poolblick hatte. Einfach nur schön morgens aufzustehen und direkt auf diese schöne Anlage mit den Bergen im Hintergrund zu schauen.

Wunderschöne Hotelanlage im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Ein kleines geheimes Eck hat die Hotelanlage ebenfalls: Den Küchengarten. Für den Großteil der Gäste wird es gar nicht kennen. Nur wer seine kleinen Kinder zum Spielplatz begleitet kann einen Blick darauf erhaschen. Mir ist klar, dass diese Kräuter und essbaren Blumen niemals für die große Küche ausreichen, dennoch zeigt es mir, worauf das Hotel Wert legt und es spiegelt sich in den Gerichten wider: nur die besten Zutaten, ein optisches Highlight jagt das nächste und jeder Gang Geschmack pur. Irgendwie schön, wenn man im Gericht eine essbare Blume entdeckt, die auch im Küchengarten wächst.

Wunderschöne Hotelanlage im Alpiana Resort in Südtirol - www.meine-gartenzeit.de

Ein gelungener Urlaub also und wenn ich schon nicht meine täglichen Gartenrunden machen konnte, so hatte ich doch guten Ersatz und konnte noch die ein oder andere Idee mitnehmen. Einen Spaziergang in die Apfelplantagen konnte ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen. Auch zum vierten Mal ist wird das Hotel und die Region nicht langweilig. Die Möglichkeiten zum Wandern, Sightseeing, Kinderprogramm etc. sind unerschöpflich. Es gibt allerdings einen tollen Garten dort, den ich am liebsten mehrfach im Jahr besuchen würde, aber dazu mehr in einem meiner nächsten Blog-Beiträge.

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.