Garten

Blütenpracht im Hang

Im letzten Beitrag habe ich Dir gezeigt wie unser neuestes Hangbeet entstanden ist und wie wir nach einer langen Suche unseren Gärtner des Vertrauens gefunden haben – den Drachengarten. Heute gibt es noch mehr Bilder des neuen Beetes rund ums Jahr! Der Gärtner hat auf bienenfreundliche Pflanzen geachtet und eine wahre Blütenpracht im Hang geschaffen. Dabei sind die Bienen hinter das Hangstück erst ein halbes Jahr später eingezogen. Zur Erinnerung…so sah es noch Ende 2016 hier aus:

Frühling

Ende Oktober 2017 wurde bepflanzt und im April 2018 dachte ich kurz schon, die Pflanzen hätten den Winter nicht überlebt. Es war kaum etwas zu sehen.

Harte Winter, trockene Sommer – nicht einfach für ein junges Beet! Im April 2019 sah es allerdings schon viel bunter aus und wie es dann wohl in 2020 aussehen wird? Ich kann es kaum erwarten. Beim Anlegen haben wir gesagt, wir haben Zeit und geben sie auch den Pflanzen. Es ist also alles nicht super eng gepflanzt worden, sondern die Pflanzabstände sind gut eingehalten worden und es wächst so langsam zu und sät sich selbst aus.

Etwa 700 Stauden, 10 Sträucher und Hunderte von Blumenzwiebeln sind in den Hang gewandert, alles pflegeleicht, aber eben keine immergrünen Bodendecker pur. Schön abwechslungsreich. Schätzungsweise 100 weitere Stauden und 200-300 Blumenzwiebeln habe ich seitdem noch nachgepflanzt. Bin Jäger und Sammler.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Das Beet ist in blau/lila, dunkelrot, rosa und weiß gehalten…bis auf ein paar Narzissen vielleicht. Ich mag die Farbkombi gern. Zum Start kamen fürs Frühjahr Traubenhyazinthen, Krokusse, Prärielilien, Küchenschellen, Gedenkemein, Blaukissen, Phlox und Elfenblumen ins Beet. Mittlerweile sind Narzissen, Tulpen und Märzenbecher hinzu gekommen.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Etwas später im Frühling kommen z.B. Silberpolsterehrenpreis, Edeldisteln, Katzenminze, Storchschnabel und seit dem letzten Jahr auch Akkeleien.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Der Trommelstocklauch war zu dem Zeitpunkt neu für mich und ich finde ihn super schön. Breitet sich auch ganz toll aus. Farblich passend dazu gibt es noch die Mazedonische Witwenblume. Edel-Schafgarbe hätte ich mir vermutlich selbst nicht ausgewählt damals, aber bin froh, dem Gärtner einfach vertraut zu haben.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Sommer

Im Sommer wird es etwas weißer im Beet. Meine Lieblingsstaude ist der weiße Sonnenhut, ein absoluter Schmetterlingsmagnet. Die Bienen fliegen voll auf die Bergminze. Sehr hübsch im Beet sind auch Sterndolde und Perlkörbchen. Da hat man richtig lang was von. Mein Sammlerstück ist die weiße Dreimaster-Blume.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Die rosa Pracht wird von vom Edel-Gamander vertreten, ebenfalls ein absolutes Bienenfutter. Es summt und brummt nur. Was sonst noch blüht, ist ganz viel Salbei. Verschiedene Sorten haben gut Fuß gefasst und säen sich aus.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Die Sträucher, die ins Beet gekommen sind, entwickeln sich auch prächtig. Drei Schmetterlingsflieder in unterschiedlichen Farben sind die Highlights, würde ich sagen. Wenn man sie regelmäßig schneidet, hat man eine lange Zeit Blüte um Blüte. Im Mai blüht der weiße Maiblumenstrauch. Der dunkelrote Perrückenstrauch bringt Abwechslung ins Beet. Die Hortensien mussten stark unter dem Sommer 2018 im trockenen Hang leiden und brauchen ggf. einen neuen Platz. Stattdessen könnte ich mir Rispenhortesien vorstellen. Einen Strauch hätte ich schon fast als Unkraut abgetan. In 2018 blühte er noch nicht und in 2019 waren ganz lang ins Jahr hinein nur fiedrige Stängel zu sehen. Dann irgendwann diese herzige rosa Blüte. Jetzt weiß ich es, es ist ein Buschklee.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Herbst

Im September sind schon einige Blüten verblüht. Doch manches blüht schon in zweiter Blüte, wie die Katzenminze, der Salbei und der Gamander. Dazu kommen ab Mitte des Monats Astern in verschiedensten Sorten und das kriechende Bergbohnenkraut.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr
Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Ohne Astern kann ich mir keinen Herbst vorstellen, deswegen stelle ich meine Sorten auch in meinem letzten Gartentipp vor. Dazu finden unterschiedliche Sorten von Fetthennen Platz im Beet: klein wüchsige, Bodendecker, weiße und dunkelrote.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr

Dank des Gartengestalters haben wir im Hang Blüten rund ums Jahr und bin mega happy damit. Die Wühlmäuse hin und wieder auch…daher bleibt noch genug Arbeit für mich übrig beim Nachpflanzen und es ist auch noch Platz für meine Ergatterungen auf Pflanzen- und Apfelmärkten.

Mein Hangbeet am Wald - Blütenpracht rund ums Jahr
Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.