Rezepte

Müsliriegel für den Wintervorrat

Heute habe ich mal wieder ein Rezept für Dich – etwas Gesundes, etwas Leckeres und mit Früchten aus dem Garten : Müsliriegel! Letztes Jahr habe ich schon von einem Dörrautomaten geträumt und mir vorgenommen mir einen zum Geburtstag zu wünschen. Lustiger weise, hat mein Mann dann einfach so von sich aus einen gekauft. Ich war total perplex. Das beste Geschenk für mich, dass er jemals für sich selbst gekaufte hatte. 😀

Seitdem vergeht kaum ein Tag, wo ich nicht etwas dörre: Äpfel, Blaubeeren, Erdbeeren, Tomaten, Zwetschgen, Pilze… Viele der Obst- und Gemüsesorten, die ich dörre, sind aus dem eigenen Garten. Man hat viel länger etwas davon als nur in der Saison. Mein kleiner Sohn mag lustiger Weise viel lieber ‚Erdbeer-Chips‘ essen als Erdbeeren und ist verrückt nach gedörrten Äpfeln. Neben dem schlichten Dörren von Früchten und Gemüse kann man auch tolle andere Dinge herstellen, z.B. eben Müsliriegel! Ja, die kann man auch dörren und heute zeige ich Dir meine bisher liebste Version mit kaum extra Zucker oder Fett:

Fruchtige Müsliriegel

Selbstgemacht Müsliriegel! Hier ist das Rezept dazu!

Für ca. 6 Riegel brauchst Du folgendes:

  • 70g Datteln
  • 60g Mandeln (gehackt oder gehobelt)
  • 10g Sonnenblumenkerne
  • 10g Haferflocken
  • 8g Kokosraspeln
  • 20-30g getrocknete Früchte nach Wahl (Blaubeeren, Erdbeeren, Äpfel…), alternativ ca. 70g frische Früchte klein geschnitten oder geraspelt
  • 1 Löffel Algarven-Sirup
  • 1 Löffel Kokosöl

Haferflocken mit den Sonnenblumenkernen im Kokosöl in der Pfanne etwas anrösten. Das kann man auch gerne mit den Mandeln machen, aber hier muss man aufpassen, da sie sehr schnell braun und bitter werden. Größere getrocknete Früchte in kleine Stücke schneiden. Die Datteln kurz im heißen Wasser einweichen und dann mit einem Mixer zu einem Brei verarbeiten. Alle Zutaten nun einfach mit einem Löffel unter den Dattel-Brei rühren. Die Masse kann man nun entweder in passende Silikonformen tun, wie ich sie habe oder auf einem Backpapier glatt streichen, ca. 1cm hoch, leicht andrücken.

Im Ofen lässt Du die Riegel ca. 20min drin, bei 200Grad vorgeheizt. Die Riegel musst Du dann selbst zuschneiden, wenn Du keine passende Form hast.

Im Dörrautomat in der Form lässt Du sie bei 70 Grad 4 Stunden in der Form, löst sie dann heraus und dörrst sie weitere 4 Stunden bei 70 Grad. Unser Dörrautomat hat fünf Schichten und so kann ich die Energie nutzen um auf den leeren Schichten andere Dinge zu trocknen oder mit einer zweiten Form gleich 12 Riegel auf einmal zu machen.

Selbstgemacht Müsliriegel! Hier ist das Rezept dazu!

Das coole an den Müsliriegeln ist, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Du kannst sämtliches Obst und sämtliche Nüsse probieren, Flocken, Amarant, Crunch, Gewürze, Schokolade etc., mit Honig ohne extra Zucker…

Meine Riegel habe ich in schmalen Zellphan-Tütchen verpackt und mit Papier, Stempeln und Stanzen dekoriert. So hab damit ein schönes Mitbringsel aus Garten & Küche zur Hand. Die gedörrten oder gebackenen Riegel halten sich auch eine Weile und noch besser, wenn man sie luftdicht, dunkel und kühl aufbewahrt.

Selbstgemacht Müsliriegel! Hier ist das Rezept dazu!

Ich nehme einfach immer irgendwas, was bei uns noch übrig ist aus z.B. der Weihnachtsbäckerei oder eben meine getrockneten Früchte und schnell ist ein gesunder Snack fertig.

Selbstgemacht Müsliriegel sind auch was leckeres für die Brotzeit-Box der Kinder und man weiß 100% was drin ist. Willst Du es auch mal ausprobieren?

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.