Rezepte

So simpel, so lecker – Bärlauchbutter

In der aktuellen Zeit fällt es einem schwer unbeschwert zu sein. Auf der anderen Seite genießt man die Kleinigkeiten und freut sich über simple Dinge. Ich denke, dass einige jetzt noch mehr über das Thema Selbstversorgung nachdenken, eigenes Gemüse anbauen, ob im Hochbeet, dem Gemüsegarten oder Balkon. Besonders freut man sich über Zutaten aus dem Garten, die selten sind und Abwechslung in die Küche bringen. Eine solche Besonderheit startet jetzt im Garten durch und Du kannst Dich glücklich schätzen, wenn sie auch bei Dir wächst. Es geht wieder los! Die Bärlauchsaison ist im Anmarsch und heute habe ich ein ganz simples und leckeres Rezept für Dich – Bärlauchbutter!

So simpel, so lecker - Bärlauchbutter

Wer Bärlauchfelder im Wald kennt, der wird meinen Bärlauch hier auf dem Bild belächeln. Allerdings bin ich super glücklich. Vor ca. 4 Jahren habe ich einen Buschen gepflanzt und Samen aus dem Online-Shop. Der Buschen wuchs jedes Jahr zuverlässig und wuchs etwas. Die Samen führten immer nur zu einzelnen Blättern, keinen Blüten…also auch ein versamen. Nun aber – endlich – tut sich was. Yeah! Es sieht tatsächlich so aus, als würden ein paar mehr Buschen entstehen. Bärlauch mag es gern schattig oder halbschattig, daher ist er bei mir auch in meinem winzigen Schattenbeet. Nun aber zum Rezept:

Bärlauchbutter

Für alle, die Bärlauch nicht kennen, Bärlauch schmeckt wie Knoblauch, nur dass man davon keinen Mundgeruch bekommt. Bärlauch verliert bei Hitze den Geschmack, daher wir er eher frisch verwendet. Meistens verwendet man die Blätter vor der Blüte, aber auch die verschlossenen Blütenknospen werden schon mal eingelegt oder die verschlossenen Samenkapseln als „Bärlauchpfeffer“ verwendet. Bei Einigen ist der Bärlauch schon voll da, bei mir braucht er noch 2-3 Wochen. Bärlauch passt gut zu Fisch, Salaten, Nudeln, Saucen etc. Bärlauchbutter, ist aber auch perfekt zum gebratenen Fleisch und natürlich besonders toll zum Grillen. Die Grillsaison startet zwar erst später, aber Du kannst die Butter auch einfrieren.

Zutaten:

25g Bärlauch

125g zimmerwarme Butter

Salz, Pfeffer, Zitrone

So simpel, so lecker - Bärlauchbutter

Den frischen Bärlauch klein schneiden und unter die weiche Butter mischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone die Butter abschmecken und nun in Alufolie oder Frischhaltefolie zu einer Rolle formen und zum Verschließen die Enden der Folie verdrehen. Die Butter nun kalt stellen. In der Frischhaltefolie gut eingewickelt kann es dann auch eingefroren werden.

So simpel, so lecker - Bärlauchbutter

Hmmm…zum Reinbeissen, oder? Da bekomme ich gleich Lust raus zu gehen und Butter zu machen, aber nein. Noch sind die Blätter bei mir zu klein. Etwas Geduld. Passt auf Euch auf!

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.