Garten

Mein Gartentipp: Schafgarbe (Achillea)

Schafgarbe? Wie, echt? Das Kraut was in den Wiesen wächst? Ja! Oder auch nein, weil Schafgarben nicht nur ein Heilkraut und Insektenfutter sind, sondern auch vielfältiger als einfach nur weiß sein können. Deswegen ist heute mein Gartentipp: die Schafgarbe (Achillea). Alles was Du über sie wissen musst und meine Sorten im Garten stelle ich Dir heute vor.

Schafgarbe, das Wunderkraut

Wie der Name schon sagt, ist die Schafgarbe besonders beliebt bei Schafen, aber auch wir Gärtner holen uns die über 100 Arten gerne in den Garten. Der Name Achillea geht auf Achilles zurück, der der Legende nach seine Wunden mit der Heilpflanze pflegte. 2004 war die Schafgarbe sogar Heilpflanze des Jahres. Der zweite Teil des Namens ‚garbe‘ leitet sich aus dem althochdeutschen ab und bedeutet ‚Gesundmacher‘. Jahrhunderte lang war es auch als Frauenkraut bekannt, da es bei Menstruationsproblemen helfen soll. Aber auch bei anderen Blutungen soll es heilend unterstützen. Weiterhin soll das Heilkraut beruhigend wirken, wetterbedingte Kopfschmerzen und Migräne verjagen und entkrampfend bei Blähungen oder Magen-Darm-Beschwerden verwendet werden.

Ich persönlich mag sie ganz simpel als Hingucker, gerne auch als Schnittblumen oder für Trockensträuße. Sie behalten lang ihre Form und Farbe.

Gemeine Schafgarbe

Die Sorten der Schafgarbe wachsen ganz unterschiedlich. Manche sind niedrig und polsterartig, manche wachsen hoch und horstig. Die Blätter sind meist fein gefiedert grün bis graugrün und geben der Gemeinen Schafgarbe den Zusatzbegriff „millefolium“ (tausendblättrig). Häufig riechen sie markant würzig, werden daher auch oft für Kräutersalze, Kräuterbutter etc. verwendet. Die Staude steht gerne sonnig und ist recht anspruchslos, kommt mit Trockenheit gut zurecht. An sich sind die Stauden nicht besonders langlebig, aber sie Samen sich aus, wenn man sie lässt und alle paar Jahre kann man sie teilen, um länger etwas von ihnen zu haben.

Die Blüte der unterschiedlichsten Schafgarben-Sorten kann in den verschiedenen Farben erblühen, von rosa über rot bis zum kräftigen Gelb. Die Blütendolden bestehen dabei aus vielen einzelnen strahlenartigen Blüten. In deren Mitte sind kleine Scheibenblüten befinden, die meistens bei allen Sorten gelb sind. Ab Juni bis in den Herbst kannst Du dich an der Blüte erfreuen. Ich habe drei verschiedene Hybriden im Garten. Ob auch diese heilende Wirkungen haben sollen, konnte ich nicht herausfinden, allerdings wird in den Shops damit geworben.

Achillea millefolium Lachsschönheit

Die erste Sorte, die ich im Garten hatte, war die Lachsschönheit. Eine richtig schöne lachsfarbene Färbung. Nach bereits kurzer Zeit breitete sie sich bei uns aus und das kann ich in meinem Hang gut gebrauchen.

Schafgarbe Achillea millefolium Lachsschönheit

Sie ist bisher wenig anfällig für die üblichen Pflanzenkrankheiten oder Läuse und macht sie dadurch besonders überlebensfähig. Schließlich muss die Schafgarbe ja auch normalerweise den laufenden Rückbiss durch Schafe überleben.

Schafgarbe Achillea millefolium Lachsschönheit

In meinem lila-weißen Hang ist die Lachsschönheit ein Highlight mit ihren leicht pfirsichfarbenen bis rosanen Blüten und setzt sich gut gegen den Zier-Salbei, Ehrenpreis oder Katzenminze ab. Auch neben Gräsern kommt sie gut zur Geltung.

Schafgarbe Achillea millefolium Lachsschönheit

Das Besondere an der Sorte finde ich die Farbveränderung innerhalb der Blume. Wenn sich die Blüten öffnen, sind sie zart orange und gehen dann in ein dunkles Altrosa über. Schließlich werden sie dann heller.

Schafgarbe Achillea millefolium Lachsschönheit

Wer es knalliger mag, dem werden vielleicht die beiden weiteren Sorten gefallen.

Achillea millefolium Pretty Belinda

Kräftiger in der Farbe als die Lachsschönheit ist Pretty Belinda. Fast schon richtig pink. Die Blütenblätter wirken schon ein wenig gefüllt im Vergleich zu meiner ersten Sorte.

Schafgarbe Achillea millefolium Pretty Belinda

Erhaben steht sie da und passt hervorragend zum Storchschnabel Biokovo oder dem weißen Ziersalbei Schneehügel. Auch hier machen sich Gräser natürlich immer gut.

Schafgarbe Achillea millefolium Pretty Belinda

Was ich bei meinen Sorten gemerkt habe ist, dass sie bei starker Sonne über den längeren Zeitraum mit der Blütezeit verblassen können. Das finde ich auch sehr spannend an der Schafgarbe. So habe ich immer wieder eine Überraschung im Beet. Nicht nur der Geruch der Schafgarbe scheint bei den Bienen und anderen Insekten beliebt zu sein, die Dolden scheinen auch so auf Insekten sehr anregend zu wirken, scheint es 😉

Schafgarbe Achillea millefolium Pretty Belinda

Neu ins Beet gewandert ist im letzten Herbst die nächste Sorte und sie ist gleich dieses Jahr richtig groß gewachsen.

Achillea Millefolium ‚Belle Epoque‘

Ich bin ein Jäger und Sammler von Schafgarben geworden und dies rote Sorte ‚Belle Epoque‘ hat mich gleich angelacht. Die Blüten haben ein kräftiges Rot und Innen vergleichsweise große Gelbe Scheibenblüten.

Schafgarbe Achillea millefolium Belle Epoque

Die schöne dunkle Farbe zieht mich im Beet magisch an und ich bin sehr glücklich darüber, dass sie sich hier so wohl fühlt.

Schafgarbe Achillea millefolium Belle Epoque

Besonders schön wirkt sie natürlich neben weißen Stauden und Sträuchern, wie hier neben der Deutzie. Alle meine Sorten wachsen übrigens ca. 60-80cm hoch und die Blütendolden sind auch im Winter schön anzuschauen, daher schneide ich sie erst im Frühjahr zurück. Ein Rückschnitt nach der ersten Blüte, soll allerdings für eine Nachblüte sorgen.

Schafgarbe Achillea millefolium Belle Epoque

Sehr spannend ist besonders bei dieser Sorte die Veränderung über die Blütezeit. Die gelben Scheibenblüten in der Mitte werden mit der Zeit buschiger, fast wie kleine Pompons.

Schafgarbe Achillea millefolium Belle Epoque

Vom Weiten könnte man diese rote Schafgarbe daher für orange halten, da sich im Auge das Rot mit dem Gelb vermengt. So schafft auch eine Pflanze, die lange blüht für eine Veränderung im Garten zu sorgen. Das mag ich.

Schafgarbe Achillea millefolium Belle Epoque

Wenn Dir mein Gartentipp ‚Schafgarbe‘ gut gefallen hat, dann schau Dir gerne auch den zu den Astern oder dem Sonnenhut an.

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.