Rezepte

Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis

Hmmmm….habt ihr noch Pfirsiche? Bei uns geht es grad auf die letzten zu und diese mussten dringend noch verarbeitet werden, bevor sie alle runterfallen und vergammeln. Dieses Jahr hatten wir ja so viele, dass zwei Äste unter Last zusammen gebrochen sind und zum Glück grad noch so viel Versorgung durch die gebrochenen Teile durchging, dass sie alle noch reifen konnten. Marmelade ist fertig, einige Pfirsiche sind gedörrt und andere sind eingefroren. Pfirsich-Tomaten-Suppe gab es ja auch schon. Aus den letzten musste ich dann doch noch unbedingt eine Tarte machen. Spontan gab es also diese Woche für meine Familie Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis. Alles selbstgemacht natürlich. Die passenden Rezepte habe ich selbstverständlich auch für Euch, gleich zum nachmachen oder zum Abspeichern fürs nächste Jahr.

Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis - schnell und einfach selbst gemacht - www.meine-gartenzeit.de

Das Grundrezept für die Pfirsich-Tarte habe ich von einer anderen Eva. Sie zeigt auf ihrem Blog eine Zwetschken-Tarte, die ich auch so schon ausprobiert habe. Dieses Jahr haben wir nur leider keine. Mit Pfirsich schmeckt sie allerdings mindestens genauso lecker….und so ist das Rezept:

Pfirsich-Tarte

  • 200g Mehl
  • 120g kalte Butterstücke
  • 1 Tl Rapsöl
  • 80g braunen Zucker (das gibt im Vergleich zum Weißen eine schöne karamellige Note) + 1-2 EL zum bestreuen (alternativ mit Puderzucker)
  • Prise Salz
  • 1 EL Grieß
  • ca. 500g entkernte Pfirsiche

Aus dem Mehl, der Butter, dem Rapsöl, dem 80g Zucker und dem Salz einen Mürbeteig kneten und diesen in Frischhaltefolie eingewickelt rund 20 Minuten ruhen lassen. Wenn es recht warm ist, dann gerne im Kühlschrank.

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und nun die Pfirsich entkernen und in schmale Spalten schneiden. Die Tarte-Form ausbuttern, den Teig ausrollen und in die Form legen. Manchmal ist es beim Mürbeteig mit dem Ausrollen nicht so ganz einfach und die runde Form, inkl. ca 1 cm hochstehender Rand, lässt sich nicht unbedingt genau so ausrollen. Also kann man den Teig einfach mit den Händen in die Form verteilen und zurecht drücken. Nun den Grieß darauf streuen und die Pfirsichspalten verteilen. Ich gehe dabei von Außen nach Innen rund herum vor. Dabei entsteht eine Art gefüllte Rose.

Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis - schnell und einfach selbst gemacht - www.meine-gartenzeit.de

Nun kann man entweder vor dem Backen 1-2 EL braunen Zucker drüber Streuen oder nach dem Backen frisch Puderzucker drüber. Für etwa 40 Minuten wird die Tarte dann gebacken. Sollten die Pfirsich kurz vor Schluss schon „genug Farbe“ haben, kann man auch noch für den Rest der Zeit auf Unterhitze wechseln.

Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis - schnell und einfach selbst gemacht - www.meine-gartenzeit.de

Schöner karamelliger, knuspriger Boden und darauf die süße weiche Frucht. Hmmm! So einfach ist es, dass sogar ich das Backen hinkriege und fürs Auge ist es auf jeden Fall etwas.

Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis - schnell und einfach selbst gemacht - www.meine-gartenzeit.de

Die Tarte kann man prima warm – z.B. mit Eis – oder kalt essen. Apropos Eis….Wie gesagt, Pfirsiche gehören ja verarbeitet, also habe ich einen Teil meiner gefrorenen Pfirsiche zu Eis zum Blitzeis verwandelt.

Pfirsich-Joghurt-Blitzeis

  • ca. 400g gefrorene, leicht angetaute Pfirsiche
  • 100g Joghurt
  • 100g Schlagsahne
  • je nach Geschmack Puderzucker 3EL oder mehr

Das Rezept selbst ist ja an sich einfach dann. Alles zusammen mit einem Stabmixer vermengen. Dauert ein wenig bis die Früchte klein sind, aber dann gibt es ein schönes cremiges Eis. GGf. noch für kurze Zeit in den Gefrierschrank tun.

Pfirsich-Tarte mit Pfirsich-Eis - schnell und einfach selbst gemacht - www.meine-gartenzeit.de

Hmmm. Die süße Tarte mit dem säuerlichen Eis….tolle Kombi! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Du findest mich auch auf Instagram und Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.